Zunehmend finanzielle Interessen bei pluswg


#21

Ich denke, die " zunehmend finanzielle Interesse" werden hauptsächlich dort bemängelt, wo Wohnraum nicht möglichst unter Selbstkosten zur Verfügung gestellt wird.
Es ist das Gesetz der Wirtschaft, dass für eine Ware ein Preis gefunden wird, von dem beide Parteien Vorteile habe, ansonsten gibt es keinen fairen Handel.
Was passiert, wenn man grundsätzlich nur über den Preis geht, hat der Kunstschriftsteller John Ruskin mal versucht zu erklären.

_Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, _
das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte,
und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.
Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen.
Wenn Sie zu viel zahlen, verlieren Sie etwas Geld, das ist alles.
Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.
_Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. _
Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.
John Ruskin 1819 1900

Viele Grüße aus Andalusien
Helmut


#22

Leute die arm sind und sich am Preis orientieren müssen werden die gerechte Beute solcher Machenschaften?..
So einen Blödsinn tischen sie hier auf, Herr Weber?

“Alter schützt vor Torheit nicht”


#23

Hallo Andreas50,
naja- wenn Sie das als Blödsinn ansehen, dann ist das Ihre Sache.
Leute die zu arm sind Mieten von 10 Euro und mehr zu zahlen, sollten mal ihren Hintern hoch kriegen und z. B. Wohngeld beantragen.
Wohngeld bekomme sogar Hauseigentümer, die zu wenig Einkommen haben.
Nur rumplärren bringt da nichts.
Ich habe hier im Forum mehrfach vorgerechnet wie es geht, aber das begreifen Sie wohl nicht, sondern suche lieber weiter nach billigem Wohnraum.
Viel erfolgt.

Viele Grüße aus Andalusien
Helmut


#24

Hallo Andreas,

in Deinem Alter habe ich noch 80 Stunden in der Woche gearbeitet!
Wenig ist es jetzt auch nicht und die Arbeit wird nicht mit der Rente aufhören.
Trotzdem lebe ich nicht im Luxus.


#25

Das ist an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten!


#26

Wem gegenüber ist das eine Dreistigkeit?
Fühlst Du Dich angesprochen?
Ich habe nach dieser Devise gelebt, und sehr viel Erfolg gehabt,
Ich habe daher diese Empfehlung des Schriftstellers nicht als Dreistigkeit empfunden, sondern ich habe immer das Beste versucht zu erreichen und zu bekommen.
Natürlich muss man dafür auch was tun.
So habe ich erst einmal mit der Ausbildung damit angefangen und 3 Berufe erlernt und in 2 Berufen davon die Meisterprüfungen abgelegt.
Heute leben meine liebe Frau und ich hier seit 20 Jahren in Südspanien so, wie wir es uns vorgestellt haben und nach der biologischen Uhr, wenn ich so alt werde wie meine Vorfahren, könnten es noch einmal 20 Jahre werden.
Aber ich plärre nicht rum, sondern wenn mir etwas nicht passt oder etwas schief gegangen ist, dann versuche ich daraus immer noch das möglichst Beste zu machen.
Was hast Du denn so in Deinem Leben bisher so gemacht?

Viele Grüße aus Andalusien
Helmut


#27

Die nächste Ohrfeige. Man unterstellt mir ich würde nicht arbeiten wollen… Ich, der Erfinder der Ökodörfer und der autarken Lebensweise


#28

Ach was? Du bist der Erfinder der Ökodörfer und der autarken Lebensweise?
Wo existieren die denn? Und wieso lebst Du “vereinsamt” und in Armut?


#29

Bitte um die Adresse eines Ökodorfes lieber Andreas50. Gerne komme ich dort hin und lerne was dazu.


#30

–> # Andreas50#

und “yep”, … auch mich wuerde sehr interessieren,
Naeheres ueber Beginn-Konzep / Muster-Beispiele / Projekte
zu erfahren …:thinking:


#31

Zum Thema “zunehmend finanzielle Interessen bei pluswg”:

Die Spenden für den Websitenbetreiber fließen, wie man hier nachschauen kann (auf Tabelle unten):
https://crowdfunding.pluswg.de/

Dafür steht der Service still - seit 10.4. 2019, anhaltend bis heute 2.5.2019 , 9.30 Uhr

(Ich spreche von der Website, von dem das Forum hier nur einen kleinen Teil ausmacht.
Für dieses Forum haben wir uns alle auch extra angemeldet; für die Website ](http://www.pluswg.de/) bedurfte es bisher keiner Anmeldung)


#32

Ergänzend der Text unter “Spenden”:

" plusWGs.de braucht Ihre finanzielle Unterstützung"

plusWGs.de bietet Ihnen einen umfangreichen kostenlosen Service. Dies soll auch in Zukunft für private Nutzer der Fall sein. Das Betreiben von plusWGs.de nimmt viel Arbeit in Anspruch. Trotz wachsenden Benutzerzahlen lässt sich der finanzielle und zeitliche Aufwand nicht über Werbeeinnahmen decken.

Ich bitte Sie daher mir einen Betrag Ihrer Wahl (z.B. 15 €) per Überweisung oder PayPal zukommen zu lassen.

Wenn Sie bis zum Jahresende 2019 mindestens 15 € spenden, werden Sie den zukünftigen Premium-Service der neuen Webseite, welche sich gerade in Bearbeitung befindet, auf Dauer kostenlos nutzen können.

Aktueller Stand: Man kann gerne bezahlen, bekommt aber keine neuen Angebote mehr zu lesen und kann offensichtlich seit längerem auch keine Angebote mehr einstellen.
Das Einzige, was seit 10.4.19 noch möglich ist, ist das Abändern eines früher eingestellten Textes.


#33

Danke Xanti!
Stichworte aus Deinem Post übernommen:
Zukünftiger Premium-Service, Jahresende 2019, Seite in Bearbeitung…

Zitat/Quelle: https://crowdfunding.pluswg.de/ :

“2.546 € von 24.000 €
147 Spenden seit Jahresbeginn 2019, Stand: 18.02.2019”.

Stellen sich folgende Fragen:

Kommt das benötigte Geld nicht zusammen, kann die Dienstleistung nicht mehr angeboten werden? Werden dann Spendengelder, die ja zweckbestimmt verwendet werden sollen, zurück gezahlt? Und was ist mit der Einmalspende von ca 15 Taler, für den Premium-Service auf Dauer? Falls der Service, s.o. nicht zustande kommt?

Oder gehen sie z.B. oder u.A. für den persönlichen Lebenserhalt des Herrn Herzogs drauf?
Werden die Dienstleistungen bis zum Ende des Jahres auf Eis gelegt?

Zitat, Quelle s.o.:

"Das Geld wird verwendet für …

Server- und Domainkosten
Kosten für Telekommunikation
Kundenservice
Büromiete / technische Ausstattung
Lebensunterhalt des Betreibers Felix Herzog

dauerhaft kostenloses Basisangebot
Reduzierung der Werbung auf der Webseite
Kosten für externe Texter und Designer sowie für Rechtsberatung
Werbung für PlusWG
Pressearbeit, um PlusWG bekannter zu machen".

Irgend wie hängt hier alles in der Luft.


#34

Ich hab letztes Jahr auch brav die 15 Euro überwiesen. In Erwartung dass hier Verbesserungen stattfinden. Tun sie aber nicht. Darum gibt’s keinen Cent mehr von mir!
Ich hatte mich mal beschwert wegen den Zuständen hier im Forum, da hieß es, der Hr. Herzog sei krank. Ist nun schon ein paar Monate her.
Na dann hoffe ich mal dass es nichts Ernstes ist, und er bald wieder auf die Beine kommt!


Ich komme nie von den Forn auf die Hauptseite, woran liegt das?
#35

Hallo, hier ist Annemarie.

Ja, dass ging mir genauso. Ich hatte auch mal Geld überwiesen an dieses Portal hier, in der Hoffnung, dass hier etwas passiert.
Aber Pustekuchen… gar nichts…

Ich bin jetzt seit einem Jahr bei einem anderen großen kostenlosen Portal angemeldet, das heißt Nummer50.
Hier habe ich noch nie eine Aufforderung erhalten Geld zu überweisen oder etwas zu spenden…

Schaut mal :slight_smile: Das it mein Inserat.

Das ist ein Portal wo man auch zusätzlich noch ein Bild hochladen kann und ein paar mehr Angaben machen kann. Einige Zuschriften haben wir schon erhalten, aber bisher hatte es noch nicht gepasst. Aber ich bin optimistisch…

Annemarie


#36

Diesmal geht es nicht um den Betreiber des Forums.
Neben früheren vereinzelten Fakebeiträgen fallen mir neuerdings Neuangemeldete auf, denen es lediglich darum geht, auf bestimmte Produkte hinzuweisen (und dadurch wahrscheinlich Provisionen zu kassieren).
Das ist ein bewusster Missbrauch des Forums.
In einem betreuten Forum wäre derartiger “Spuk” schnell vorbei!