WG auf den Straßen


#1

Moin Leute.
Ich habe mal eine Frage.
Gibt es eigentlich auch WGs bei Wohnwagen oder Campingwägen?
Weil es gibt ja Leute, die 24/7 in sowas leben. Da gibt es ja auch einen im Forum der nach einen Tiny-Haus ja nachfragt. Das ist ja im Grunde was ähnliches. Weiß da einer was dazu? Könnte dann auch jedes Auto nicht sein eigenes Haus ziehen? Also seine eigene WG?`Welche Autos kommen dann überhaupt infrage?
Wäre nett wenn ihr auf eine oder mehrere Fragen eine Antwort wüsstet.


#2

Ich glaube eine WG in einem Wohnwagen zu gestalten dürfte relativ knapp bemessen zu sein. Bei einem Tiny-Haus sehe ich das persönlich schon kritisch. Muss dann eine etwas größere Variante sein. Weil der Platz meisten gerade nur für eine Person reicht oder für eng verbundene, keine Fremde. Aber das ziehen eines können viele Autos.
Irgendwo auf https://motortipps.ch/ hatte ich mal gralub darüber gelesen. Sicher bin ich mir aber nicht mehr. Kannst ja selbst nachschauen.
Gruß


#3

Hallo, ich denke das mit dem WGleben war nicht in einem Wohnwagen alleine gemeint? Aber ich könnte mir das gut vorstellen mit einigen Wohnwagen oder Aehnlichem. In einer WG in einer Wohnung hat ja vermutlich auch jede/r sein Zimmer evtl. Bad/WC. Liebe Gruesse


#4

Hallo, ich lebe schon länger im Wohnmobil und finde das Schneckenhaus sehr gemütlich. Suche noch Gleichgesindte und einen geeigneten Platz um auch in Wägen Gemeinschaft zu realisieren. Bin schon lange auf der Suche nach Gemeinschaft, aber hätte kein Interesse mich finanziell und zeitlich am Bau einer neuen Wohnanlage ein zu bringen die wie Pilze aus dem Boden schießen. Meine kleine Rente will ich lieber sinnvoller nutzen und auch flexibel sein. Gebaut habe ich genug im Leben, schon zuviel. Das Leben ist endlich, und was noch bleibt soll mehr in Lebensfreude umgesetzt werden ohne Probleme.
Gruß Klaus


#5

Kleine Ergänzung,
ich kenne zwei befreundete Herrschaften. Als sie noch beide ein Wohnmobil hatten fuhr jeder in seinem eigenen. Inzwischen kann er nicht mehr selbst fahren wegen Augenproblemen, und ist umgestiegen auf ein Wohnwagen. Sie hat sich dafür eine Anhängerkupplung an ihr Wohnmobil montieren lassen und zieht den Wohnwagen jeweils hinterher. Finde ich süß. So hat jeder weiterhin seinen eigenen Wohnbereich und sie sind weiterhin flexibel, derzeit gerade in Spanien.
Gruß Klaus