TrittBrettFahrer, HonigSauger &Co


#1

“Hallo” an alle bereits liebgewonnenen Foren-Nutzer,
(Anm.: ich freue mich sehr, dass dieses Forum ueberhaupt existiert…:slight_smile:)

Seit einiger Zeit besuchte ich --> https://www.pluswgs.de/ und habe nach einigen Monaten den Eindruck,
dass sich dort vielfach “HonigSauer”, “TrittBrett(Mit-)Fahrer” “bewegen”.
Mein vor einigen Wochen erfolgter Versuch, ueber einen Eintrag (Angebot) in https://www.pluswgs.de/
angebotene Mit-Arbeiten zu posten, wurde nicht freigegeben, da dies offenbar “kommerziell” zu sein schien; - ich wurde schriftlich benachrichtigt mit dem Inhalt, mir eine andere, geeignetere PlatForm fuer mein Anliegen zu suchen -…
Verantwortliche Planungs- und Ausfuehrungs-Hilfe gegen “Verrechnung”/Mit-Wohnen, etc. war mein Impuls / meine Idee.
Manchmal wird mal anscheinend gruendlich “missverstanden” -?-
Es wuerde mich interessieren, wie Andere das sehen / interpretieren.

Beste Gruesse aus dem “DreilaenderEck” Niedersachsen, Hessen, Thueringen
Ayka + “Herrchen” udo :wink:


#2

Hallo Bau-Planer-CAD,
ich habe nicht den Eindruck, dass kommerzielle Angebote nicht veröffentlicht werden.
Es ist ja auch recht fließend.
Z. B. benötigt meine Frau für die Vermietung ihrer Ferienwohnung in Spanien keine Gewerbeanmeldung, wie in Deutschland und muss somit auch keine Mehrwertsteuer berechnen.
Also ist die Werbung für eine deutsche Ferienwohnung gewerblich und für Spanien eben nicht.
Z. B. wurde im Forum ein Beitrag veröffentlicht, in dem meine Frau die Ferienwohnung für die Langzeit Vermietung von November bis Mai angeboten hatte, damit sich “Aussteiger” und “WG-Versucher” einmal ohne großes finanzielles Risiko in Spanien treffen können und sich gemeinsam, über Monate, auf die Suche nach einem gemeinsamen Häuschen machen können.
Auch einen großen Garten hatte sie zu Versuchszwecken zur Verfügung gestellt.
Auch der Preis von unter 4 Euro pro Person und Tag wurde genannt.

Aber etwas anderes.
Ich habe Deine Beiträge gelesen und habe mich zu mindestens teilweise darin gesehen.
Meine liebe Frau und ich haben etwa 12 Jahre hier gebaut.
Das ganze Wohnhaus ist aus Natursteinen, die ich selber auf der Baustelle (in unserem eigenen Steinbruch) per Hand “passend” gemacht habe.
Das Haus musste daher von innen isoliert werden, was sich sehr günstig auf den Energieverbrauch beim Heizen und Kühlen auswirkt, denn es muss nur die Luft gekühlt und beheizt werden und nicht die Wände.
Bei dem zusätzlichen Wärmepumpeneffekt der Klimaanlagen nur Cent-Beträge.
Aber- auch alle Räumlichkeiten können auch mit Holzöfen beheizt werden.
Im Winter, bei voller Heizleistung, benötigen wir für das Wohnhaus etwa 15 kg Holz am Tag,
also etwa 60 KW; die wiederum über die Klimaanlage nur etwa 180 Cent kosten.
Ergo-- gekauftes Holz wäre/ist schon teurer als Strom.
Unser etwa 150 m tiefer Brunnen bringt uns bestes Trinkwasser zu einem Preis von etwa 9 Cent/1000 Liter.
Maximale Wasserentnahme pro Tag, beim füllen der Pools, 80.000 Liter.
Trotzdem ist das Gemüse in unserem Garten teurer als beim Händler.
Und daher kommt auch meine Erfahrung, dass fasst alle Menschen, die ich in Spanien getroffen habe, über dieses Land Illusionen hatten und alle grandios gescheitert sind und spätestens im Alter zurück nach Deutschland mussten.
Sie habe eben gedacht, dass man hier (zumindest auf dem Lande) z. b. ohne Anmeldung, Sozialversicherung, Steuern, wie im Wilden Westen leben kann.
Dabei kann man hier auch hinsichtlich der sozialen Leistungen und Renten besser leben als in Deutschland, aber dafür muss man hier auch er Realität ins Auge sehen und nicht Illusionen haben.
Achso: Aus unsere Internetseite www.ferienwohnungen-andalusien.eu
kannst du das Haus unter “Wohnhaus” sehen.
Es ist nach Süden ausgerichtet, bietet aber im Sommer auf der Terrasse viel Schatten.

Viele Grüße aus Andalusien
Helmut F.


#3

“Hallo” HelmutJosefWeber,

mit meinem Anliegen und der Bitte um “Veroeffentlichung” ueber forum.pluswg.de
sollte nicht nicht beabsichtigt werden, kommerzielle Werbung meiner Arbeiten
anzubieten, sondern lediglich Hinweis erfolgen, dass ich mich fuer Projekte interessiere,
bei denen es aber nicht (ausschliesslich) darum geht, hedonistische Gefuehls-Aesthetik
in den Vordergrund zu ruecken.
Im Laufe beruflicher Aufgabenstellungen hat sich dabei fuer mich herausgestellt,
dass “das Alte” durch jahrhundertelange “Bewaehrung” schutzens- und erhaltenswert
sein sollte. - Die Moderne hat viele neue Dinge parat,
allerdings sollte man mit diesen Errungenschaften und bauphysikalischen Dingen
vorsichtig und umsichtig Entscheidungen treffen und nicht Kontra Natur entscheiden.
M. E. machen es sich viel zu viele Menschen zu einfach mit der Auswahl der Baustoffe
und deren moegliche Negativ-Seiten. (Als Stichwort: Lehm-Bau und dessen Vorzuege).
Ich bin da eben eher ein Praktiker (- mit etwas Fachwissen-) und das Thema Sanierung
und fachkundiger Bauwerk-Erhalt steht hierbei stets deutlich auf meiner “Plan-Legende”.

Moeglicher Weise war auch erste Lese-Wahl der Foren-Themen zunaechst mehr
primaer im Bereich “Ansprueche alternativer Lebens- und Wohn-Formen”,
und die vielen interessanten Berichte ueber Erfahrungen, - also erste Anlaufstelle…

Das “forum.pluswg.de/” erschien mir als fuer mein eigentliches Anliegen geradezu “Top-geeignet”,
“hier” meine Vorschlaege (und NICHT KOMMERZIELLE Hilfestellung) zu posten.

Im Uebrigen bin ist erfreut, “hier” veroeffentlichte Beitraege verschiedenster Themen-Bereichen
mit grossem Interesse zu lesen.
Zudem viele Erfahrungs-Berichte hervorragend geeignet sind, selbst Fehler zu vermeiden.

Herzlichen Dank fuer Resonanz vorweg und
beste Gruesse aus dem “DreiLaenderEck”
Niedersachsen, Hessen, Thueringen

Ayka + Udo

Frage: ist es / oder wird es moeglich sein, Anlagen (Fotos, Zeichnungen etc.) zu posten ?


#4

nachdem ich Heute mit meiner treuen Huendin “Ayka” Heute erneut “Zick-Zack” laufen musste
in der eigentlich wunderschoenen Natur / Umgebung um uns herum, …
faellt mir zum Thema Gift-Oekologisches Treiben der “Landwirtschaft / des Agrar-Ingenieurwesens”, etc.
doch (zaehneknirschend nur Folgendes) dazu ein: -->

… auch ein Grund, anderes Lebens-Umfeld zu suchen. - aus Verantwortung …