Hilfe, ich plane ein Tiny-Haus


#1

Hallo Gemeinde,
ich plane ein eigenes Tiny-Haus zu konzipieren und dann auch zu bauen.
Wer hat schon Erfahrung, wer möchte sich mit einbringen bzw. kann Tipps geben?
Es soll ein kleines Haus für max. 2 Personen werden.
Aus Sicherheitsgründen möchte ich es auf Räder stellen, damit mir eine Baugenehmigung erspart bleibt und auch ein Umstellen keine großen Probleme macht. ( Platz ist auf dem Hof und auch auf der Wiese dafür denkbar )
Es soll neben einem festen Strom- und Wasseranschluss auch über Tank und Batterie geplant werden.
Würde mich über Anregungen und Gedankenaustausch freuen.
Gruß
Helmut


#2

Hey, ich glaube du bist in dieser Sache besser in einem anderen Forum aufgefunden. Ich weiß es gibt ein Forum eigens für Tiny House. Musst einfach mal kurz googeln.


#3

Hallo Igoro04,
stimmt es gibt andere Foren, doch ich wollte bewußt dieses Forum nehmen, da hier die Menschen sitzen, die sich mit Tiny-Haus auseinander setzen.
Denn was ist besser als mit den Menschen zu reden, die dort dann auch wohnen möchten bzw. sich etwas ähnliches vorstellen können.
Gruß
Helmut
Ps. und bei WG bin ich da genau an der Wurzel…


#4

Hallo Helmut,

ein Tiny-Haus zu bauen um evtl. eine Baugenehmigung aus dem Weg zu gehen finde ich den falschen Weg. Besser mit der Baubehörde (oder ist es bei euch eine Baubehinderungsbehörde?) das Gespräch suchen und nicht versuche um die Behörde herum zu planen.

Wenn das geklärt ist, mal nach Wohncontainer und Mobilheimen im Internet schauen. Wohncontainer kann man dann mal mit einem großen Teleskoplader vom Maschinenverleih versetzen. Mobilheime haben Räder und können auf dem Gelände bewegt werden.

Immer auf gute Dämmung achten, dann kann mit Strom geheizt werden. Strom und Frischwasser muss dann dort hingezogen werden. Wenn ein 1“ PVC-Rohr extra verlegt wird können die Abwässer mit einer kleinen Fäkalienpumpe zur vorhandenen Klärgrube geleitet werden. Über Tank und Batterien würde ich bei einem Standort auf dem Hof nicht nachdenken.

Eine andere Frage ist, ob ich mir das Hof Bild nicht durch solche Objekte zerstöre??? Überlegungen in der Richtung hatte ich auch schon. Hab dann ein freistehendes sehr einfaches Haus mit 31m² Wohnfläche geplant und gebaut. Es ist optisch etwas ungewöhnlich, passt aber zum Hof. Es enthält alles was man braucht und kann im Alter auch genutzt werden. Vorteil: eine junge Frau wohnt in direkter Nachbarschaft und hat Hilfe bei Bedarf signalisiert.

Viel Erfolg wünscht
Heinz-Josef Burhorst


#5

Hallo Heinz-Josef,
danke für Deine Ausführungen.
Ich werde sie mit aufnehmen.
Meine Beweggründe bezüglich Planung und Durchführung sollen mehr für meine Beschäftigung als für den eigenen Bedarf sein.
Ich würde es echt toll finden, wenn sich einige aus dem Forum für den Gedankenaustausch und für die Idee Tiny-Haus begeistern könnten.
Auf dem Hof habe ich genug Platz und auch Unterstellmöglichkeiten in der Scheune um das Tiny-Haus im geschütztem Raum zu bauen zu können.
Gruß
Helmut
Ps. Ich würde dann eine Hompage nutzen, um die Pläne und Bilder, also den Fortschritt der Aktivitäten zu dokumentieren.


#6

Ok, so habe ich gar nicht darüber nachgedacht. Aber trotzdem, bauliche Maßnahmen werden bei http://www.tinyhouseforum.de/ ( hab es gefunden) besser erklärt. Ein Blick jedenfalls lohnt sich.


#7

Hallo Igor04,
DANKE das ist ein sehr guter Link. Hab ihn mir schon mal notiert.
So stell ich mir das vor, jeder bringt seine ideen und Hilfen mit ein.
Und dann wir ein gemeinsames Tiny-Haus entstehen und wir alle profitieren davon.
Gruß
Helmut


#8

Bitte sehr kein Ding. Ich glaube auch es gibt mehr Foren in dem Bereich. Ich meine die haben halt technisch wirklich Ahnung, weil die das auch bauen.
Deswegen habe ich mich in meinem ersten Post zu dem Thema ausgedrückt.