Badewanne selbst bauen


#1

Schönen guten Tag!

Wir wollen gerne mit der Hilfe meines Sohnes eine neue Badewanne in unser Badezimmer integrieren. Leider haben wir alle nur eine relativ kleine Rente, wo nach Abzug aller Kosten nicht mehr viel Geld übrig bleibt. Daher würde ich ja gerne mal wissen, ob es denn realistisch wäre eine Badewanne durch meinen Sohn selbst bauen zu lassen.

Wir haben auf https://www.dorfner-composites.com/anwendungen-produkte/sanitaer/ schon gesehen, dass es zum Beispiel für Badewannen etc. spezielle Füllstoffe gibt. Kann man sich die einfach bestellen und dann in Kombination mit den sonstigen passenden Teilen eine Badewanne selbst bauen?

Hat da vielleicht jemand Erfahrung oder kennt jemand, der das so gemacht hat?


#2

Hallo Merylem,

sicher kann man sich ins Badezimmer selber eine Badewanne einbauen.

Voraussetzung ist, dass ich das benötigte Werkzeug, Baumaterial und die nötigen Kenntnisse im Bereich Sanitär und Fliesenleger habe.

Ich bin seit 22 Jahren ununterbrochen am Bauen, da kann ich eine Badewanne einbauen, nutze aber dazu bei verschiedenen Arbeitsschritten, Handwerker die es jeden Tag machen. ( stellen sie sich mal vor, eine Zuleitung wird nicht richtig verpresst und fängt in ihrer Abwesenheit an zu laufen!! Die Versicherung wird dann nicht zahlen!!)

Bei der von Ihnen genannten Seite vermute ich hochwertige, teure Produkte. Fragen sie bei sich Vorort einen Sanitärfachbetrieb wie man es machen kann und was es kostet. Er kennt dann auch Fliesenleger, die die Restarbeiten erledigen.

Eine andere Überlegung: Wenn sie Rente bekommen sind sie nicht mehr 20. Im Alter kann eine ebenerdige Dusche mit Sitzgelegenheit sehr angenehm sein.

Wenn sie bei der Planung für die Wanne bleiben, planen sie für das höhere Alter dann schon mal den Platz für einen Badewannenlift mit ein. Wenn sie dann mal pflegebedürftig werden, würde die Krankenkasse den Lift evtl. bezahlen und der Pflegedienst es als eine große Erleichterung ansehen.

Viel Erfolg wünscht
Heinz-Josef


#3

Hallo Merylem
Ich bin Handwerksmeister und ich sehe ein Problem mit dem Füllen der Badewanne, bzw. darin, dass die Wärmeaufnahme der Konstruktion sehr hoch sein wird, wenn sie z. B. aus verfliestem Mauerwerk oder ähnlicher Form besteht.
Ich könnte nun hier die Formeln über die spezifische Wärmeaufnahme von Mauerwerk, dessen Wärmedurchgangsskoeffizienten und Wärmeverlust von stehendem warmem Wasser bei verschiedenen Raumtemperaturen schwingen; aber ich denke das bringt Niemandem etwas.
Über den Daumen.
Wenn in eine gemauerte und verflieste Wanne 120 Liter Wasser von 60 Grad fließen,
dann benötigt dafür ein 18.000 Watt elektrischer Durchlauferhitzer etwa 24 Minute.
Über den Daumen 9 KW x 30 Cent = 2,70 Euro
Mit 18 KW kann man 5 Liter/Minute um 50 Grad erwärmen oder 10 Liter um 25 Grad.
Die Wärmeaufnahme einer gemauerten Wanne und gefliesten Wanne und die Wärmeabgabe des Wassers an die Umgebung über der Wanne, wird in den etwa 24 Minuten so hoch sein, dass es nach dem Füllvorgang nur noch um die 40 Grad beträgt.
Über den Daumen etwa 2.500 Watt (ca. 75 Cent) Wärmeverlust pro Wannenbad schon beim Einlassen des Wassers.
Dieselben Verluste entstehen natürlich , wenn die Wanne über einen Warmwasserboiler gefüllt wird, nur der Füllvorgang geht schneller.

Viele Grüße aus Andalusien
Helmut F.


#4

Hallo, wenn der Sohnemann kein Spezialist ist oder wenigstens etwas Erfahrung mit Sanitärausstattung hat, würde ich abraten. Das könnte ein Schuss in den Ofen werden, und billig ist es trotzdem nicht, auch wenn der Sohn umsonst arbeiten würde.

Mein Sohn hat mal ein Badezimmer umgebaut, und er hatte ein wenig Ahnung. Er hat damals auch etwas Geld für seine Arbeit bekommen. Es waren für ihn ohne Hilfe ziemlich viele Arbeitsstunden nötig. Am Ende war es trotzdem nicht das Gelbe vom Ei, aber das lag in diesem Fall am Schnitt des Badezimmers.

Wegen der Füllstoffe und richtiger Materialien am besten in einem großen Baumarkt beraten lassen, wenn auch der Sohn dabei ist.

Viel Erfolg, aber bitte vorher abwägen…


#5

"Hallo“ Merylem,

zu der Entscheidung, welches Material zu verwenden folgende Link´s:

https://www.billiger.de/topics/10658-acryl-badewanne

https://www.emero.de/life/acryl-oder-stahlemail-badewanne.html

Acryl- oder Kunststoff-Wanne kostet ca. 150 – 200 EURonen, zzgl. Armaturen und Rohre, Daemmung, Dicht-Material, ggf. Fliesen.
Werkstoff Acryl oder Kunststoff sollte pfleglich behandelt werden, da kratz-empfindlich.

Um Kosten zu senken, wuerde ich ein stabiles „Trage“- Gestell aus Holz um den Badewannen-Korpus bauen und zusaetzlich Styropor-Daemm-Platten an Unter- und Seiten-Bereichen anbringen.
Einige Anbieter haben solch´ fertige, passgenaue Styropor-Korpus-Teile im Angebot. (Damit erspart man sich ein „Trage-Gestell“).
Die Seiten-Teile verfliesen oder „wasserdicht“ Spachteln und Randbereiche wasserdicht versiegeln.
Zu- und Ablauf anlegen, wobei nicht zu vergessen, dass unterhalb Revisions-Oeffnung
fuer Reinigung / Zugang zum Ablauf sein muss.

Gruss und gutes Gelingen
Udo


#6

Wie Bauplaner-CAD schreibt, sind ziemliche viele Einzelheiten, bauliche Vorschriften usw. zu beachten.
Ist keine Kleinigkeit, braucht schon ein wenig Recherche, wenn möglich Fachwisssen vom Experten usw.
gut überlegen!


#7

“Hallo” E-Rena,

ich denke, dass es nicht so schwierig sein wird, nach Festlegung der Stellflaeche solch´ eine Wanne incl. Zu- und Ablauf zu installieren.
Stabilitaet gewinnt man “automatisch” durch einen fertigen Styropor-Block, der als Tragwerk unter der Wanne gesetzt wird, indem auch alle Oeffnungen fuer Zu- und Ablauf / Revisions-Oeffnung bereits ausgenommen sind.
Das Einzige, was fuer einen Nicht-Fachmann “Schwierigkeiten” machen koennte, sind die Verbindungen der Rohre / Anschluesse. - Diese sollten sorgfaeltig verpresst sein.

Gruss
Udo


#8

Hallo Udo,
ich gehe davon aus, dass Du das besser beurteilen kannst als ich. Trotzdem halte ich Sorgfalt und gewisse Vorsichtsmaßnahmen, die Du ja auch beschreibst, für angemessen.
Alles gut…
Meine Vorsicht rührt daher, dass ich, wenn auch nicht vom Baufach, so doch in der Immobiliensparte reichlich Gelegenheit hatte, mit Fehlern im Baubereich Erfahrungen zu sammeln, und zwar im Altbau UND im Neubaubereich.


#9

Hallo Leute,

Zitat: “Daher würde ich ja gerne mal wissen, ob es denn realistisch wäre eine Badewanne durch meinen Sohn ----selbst bauen---- zu lassen”.

Ich kenne Sowas. Man kann Wannen, Helme, Autotüren usw. selber gießen.
Inzwischen auch 3D drucken.

Geht es hier um den Selbstbau einer Badewanne, Gießform, Gießmaterial oder geht es um den --Einbau-- einer breits fertig hergestellten Wanne?
Eine fertige Wanne ist preislich auf jeden Fall günstiger.

Egal, interessiert mich nicht.

Hat auch mit WG nichts zu tun.

Dennoch, will die Gelegenheit nutzen, um einen Gruß an Alle zu versenden.


#10

Guten Tag Merylem,

käme vielleicht auch eine freistehende Badewanne in Frage?

Freundlich grüßt, Anette


#11

"Hallo" # Merylem, July 19, 2018 1:01 PM (Europe: Paris), July 19, 2018 4:01 AM (America: Los Angeles)
Bezug: “Badewanne selbst bauen” v. 04. Juli 2018 \ 10:14 h
zu --> "Leider haben wir alle nur eine relativ kleine Rente,
_ wo nach Abzug aller Kosten nicht mehr viel Geld übrig bleibt …"_<–
und der daran anschliessende WWW-Link passen (eigentlich) nicht.
Der im Satz zu sichtende WWW-Link:
Wir haben auf https://www.dorfner-composites.com/anwendungen-produkte/sanitaer/ 4
schon gesehen, dass es zum Beispiel für Badewannen etc. spezielle Füllstoffe gibt.
scheint angesichts des zuvor Geschriebenen keine kostenguenstige Loesung an sich
zu sein, wenn man liesst:
–> “Leider haben wir alle nur eine relativ kleine Rente,
wo nach Abzug aller Kosten nicht mehr viel Geld übrig bleibt …”<–

Was bedeutet da dann im Eigentlichen “relativ” -?-
Unter Thema “Wohngemeinschaft im Ausland" -->"Finca in Spanien mieten
wurde von am 17. Juni 2018 von # “Merylem” ebenfalls ein WWW-Link
–> “https://loyalefinanz.de/baufinanzierung/” gepostet,
(wobei es sich dabei um Produkte der Baufinanzierung, Anschlussfinanzierung,
Ratenkredit, Versicherungen handelt …).

Ein am 05. Juli 2018 geposteter Beitrag mit dem WWW-Link
–> “https://www.baedermax.de/index2.html?gclid=EAIaIQobChMI1t22joSI3AIVxbDtCh3vaAD8EAAYASAAEgKl__D_BwE
erscheint ebenfalls relativ diametral, da offenbar exquisiter/er Vorstellungen zum Thema …-?-

Auf das in diesem Forum gepostete Thema “Badewanne selbst bauen
erging Resonanz von Foren-Mit-Schreibern.
Keinerlei Resonanz jedoch seitens “Fragesteller # Merylem”.
Und “das” spiegelt offenbar Sinn, Zweck und Ernsthaftigkeit
der Sache und Fragestellung seitens # Merylem wider -?-

Ist Thema mit der Fragestellung “Badewanne selbst bauen” v. 04. Juli 2018 \ 10:14 h
damit ergo an sich hinreichend beantwortet worden ?

“Schoenen guten Tag!” …


#12

Hi Bauplaner,
ab und zu schaue ich hier mal rein. Das Forum ist wohl gestorben?
Leider gibt es auch hier Trolle. Oder sogenannte Beschäftigungstherapeuten.
Mit Problemen, die keine sind. Hab mich gewundert, wieviele Beiträge hier ein gingen.
Zum Thema: “Wanne EIN-Bauen”. Wo doch von Wanne-Bauen die Rede war.
Das Forum wird auch genutzt, um Ferienwohnungen zu vermarkten/vermieten.
Schade, ab in die Sonne, auch Dir einen schönen Tag und Gruß an alle Leser hier.


#13

Hallo Bau-Planer-CAD,

unter dem Thema ausgeträumte Träume hatte ich einiges dazu geschrieben, wie wir alle ticken.

…Menschen- wir alle, haben keinen Zugang zu unserem Unterbewusstsein.
Setzt Du Dich jetzt hin, und denkst nur daran, dass eine Deiner Lieben, die mit Dir am Tisch sitzen, einen schweren Unfall hat, bekommst Du eine sehr schlechte Stimmungslage.
Dein Gehirn weiß: Alles Blödsinn, sie sitzt doch da, kann ja gar nicht sein, mit dem Unfall.
Aber Dein Unterbewusstsein kann nicht mit Deinem Verstand kommunizieren.
Für Dein Unterbewusstsein, was für Deine Stimmungslage zuständig ist, ist der Unfall tatsächlich passiert.
Anders herum funktioniert das aber auch.
Wer im Forum schreibt, wie er sich ein Leben in einer WG auf Hawaii vorstellt und Gleichgesinnte sucht, kommt in eine gute Stimmungslage, denn für sein Unterbewusstsein ist er schon dort.
Und diese Stimmungslage ist angenehmer, als zu schreiben, dass die Grundsicherung bzw. die schmale Rente für nichts ausreicht und man nie dort wegkommt.
Die Leute schreiben über Illusionen und es tut ihnen gut.
Nur- am Ende müssen sie sich aus der Situation heraus mogeln und Gründe finden, warum sie doch nicht nach Hawaii reisen möchten/können.
Ich schätze (von professionellen Anbietern abgesehen) die ein Konzept haben, was durchgerechnet ist und funktioniert, sind 80% der Leute, die WGs im Ausland gründen wollen und Gleichgesinnte suchen, Menschen, die nur ihre Stimmungslage verbessern wollen…

Ja- und auch Menschen wie ich vergeuden ihre Zeit damit, so etwa zu schreiben.
Dabei haben wir seit 9 Tagen kein Trinkwasser auf der Stadtwasserleitung, ich musste meinen lieben Rottweiler wegen einer unheilbaren Krankheit töten, und wir haben 9 Personen auf dem Grundstück, die jetzt nur noch durch unsere Tiefbrunnen mit Wasser versorgt werden können.
Und gerade war mein Nachbar hier, der etwa 600 Ziegen hat, aber kein Wasser mehr.
Und dann lese ich:
Wie kann ich eine Badewanne selbst bauen oder Akten archivieren?
Ich fasse es nicht.
“Meine Sorgen möchte ich haben”.
Wird aber die “Nagelprobe” gemacht und ein freistehendes Haus (bei meinem direkten Nachbarn) in Andalusien für 600 Euro im Monat für eine 6 Personen WG angeboten, ist betretenes Schweigen.

Viele Grüße aus Andalusien
Helmut


#14

“Hallo” # Ostara,
YEP, … solch´ ein (lapidares) Thema wird in den Raum geworfen und danach,

  • wenn (konstruktive) Beitraege erfolgen -,
    aber nicht weiter gewuerdigt, / geantwortet … sehr bezeichnend eigentlich …,
    und wenn dann stattdessen aber WWW-Links zu teuren Anbietern und/oder Banken, etc.
    erfolgen. - (Hab´ ich zumindest so interpretiert…).
    dann weiss ich nicht, was das eigentlich soll …
    Watt is´ datt : -?- wilder, purer Aktionismus, Halbherzigkeit,
    oder steckt doch etwas ganz Anderes dahinter -?-
    Z.T. rinnert mich das ein wenig an Edward Bernays …
    WWW-Link: --> https://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Bernays

Gerade grinsend ob des Postings vom HelmutJosefWeber,
(insbesondere ueber den Satz):
"Meine Sorgen möchte ich haben”.
Auch mir geht es “so”: --> Und auch ich fasse es nicht…

Angenehmen Tag und
Gruss aus einem (zZt. heissen) “Drei-Laender-Eck”,
Udo


#15

“Hallo” HelmutJosefWeber,

Selbst-Suggestion funktioniert in jede Richtung;
Selbst-Reflexion ebenfalls; …
Selbst-Betrug folgt bei Ignoranz des Wesentlichen oftmals auf den Fuss …
Und dann kommt “etwas” / “Jemand” mit “heiliger Schrift” o.dgl. und bietet
“Vergebung” (meist gegen entsprechenden Obolus) …
Ja, wo sind denn nun All´ Diejenigen, die das Wohn-Angebot aus Andalusien
mit den klar definierten Konditionen mitbekommen haben und
(noch immer) zoegern -?-
Ich z.B. habe klare Vorstellungen und erkenne reale Limiten,
was mich und meinen Hund anbetrifft. - Und danach entscheide ich emotionslos.
An dieser Stelle: ganz herzliches Schultern ob des Weggang´s Deines Hundes.
Frage: wie weit steht Nachbar-Ziegen-Herde von naechster, erreichbarer Wasserquelle ?

Angenehmen Tag wuenschend,
Ayka + udo


#16

zitiere # Edward_Bernays:
Das Freudsche Menschenbild ist grundlegend für Bernays Wirken und Argumentation: Der Mensch ist ein irrationales, von unbewussten Triebimpulsen motiviertes Wesen, das notwendig kultureller Bändigung und Steuerung bedarf. Dies gilt insbesondere für die Psychologie der Masse.
Auf dieser Grundlage entwickelte er Kampagnen zur Meinungsbeeinflussung auf Basis damals aktueller Erkenntnisse der Massenpsychologie.
Bernays argumentierte:
„Wenn wir den Mechanismus und die Motive des Gruppendenkens verstehen, wird es möglich sein, die Massen, ohne deren Wissen, nach unserem Willen zu kontrollieren und zu steuern.“

Er bezeichnete diese auf Wissenschaft basierende Technik der Meinungsformung als engineering of consent (sinngemäß: Technik zur Herstellung von Zustimmung und Konsens).
Bernays wohl bekanntestes Buch Propaganda beginnt mit dem Kapitel Organising Chaos und den Worten:
Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Wer die ungesehenen Gesellschaftsmechanismen manipuliert, bildet eine unsichtbare Regierung, welche die wahre Herrschermacht unseres Landes ist. Wir werden regiert, unser Verstand geformt, unsere Geschmäcker gebildet, unsere Ideen größtenteils von Männern suggeriert, von denen wir nie gehört haben. Dies ist ein logisches Ergebnis der Art wie unsere demokratische Gesellschaft organisiert ist. Große Menschenzahlen müssen auf diese Weise kooperieren, wenn sie in einer ausgeglichen funktionierenden Gesellschaft zusammenleben sollen. In beinahe jeder Handlung unseres Lebens, ob in der Sphäre der Politik oder bei Geschäften, in unserem sozialen Verhalten und unserem ethischen Denken werden wir durch eine relativ geringe Zahl an Personen dominiert, welche die mentalen Prozesse und Verhaltensmuster der Massen verstehen. Sie sind es, die die Fäden ziehen, welche das öffentliche Denken kontrollieren.“


#17

"Hallo" Forum (Allgemein…),
zu seinerzeit gepostetem Thema "Badewanne selbst bauen"
reizt mich - mittlerweile - denkakrobatischer Akt nackter Ironie.
Stelle mir dabei vor, wie so eine Bade-Wanne (in Form aehnlich “Arche Noah”)
ueber die Wohn-Landschaft schippert,
wobei im Bug-Bereich die Voraus-Sehenden, Konstruktiven
und
im Heck-Bereich die “Ewig-Gestrigen/Zoegerlinge” hocken.
“Vorn” wird analysiert, (- passiert Konstruktives - ) und
“hinten” wird gebremst, wiewohl auch staendig “wenn-und-aber” gezetert …
“Vorn” verfuegt ueber Sextanten/Kurs-Mess-Instrumente mit klaren Vorstellungen/Wissen vor Augen,
“hinten” werden unablaessig Ahnungen, Okkultismus und aehnlicher Humbug-Ansichten verbreitet.
Dieses “Schiff” geraet unweigerlich von geplantem Kurs ab,
weil Tonnage in der Gesamtgewichtigkeit hecklastig, bzw. bremsend wirkt.
Und “so” wird das dann nix.
Kann man nur hoffen, dass die Fahrt nicht zu lange dauert und alsbald
“Land in Sicht” gemeldet werden kann …

In diesem Sinne:
Gruss an Alle …
uh / --> (mal breit-grins…) …